Schadstoffsammlung 2022!


“Kein Gift in den Hausmüll”
In der Stadt Hann Münden werden an den nachfolgenden Terminen gefährliche Abfälle und
kleine Elektro- und Elektronikgeräte aus Haushaltungen kostenlos gesammelt.
Abfuhrtermin Stadt Hann Münden am Mittwoch, den 07.09.2022 in
Hedemünden Parkplatz Faber Kabel 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr und
Hann Münden Parkplatz Tanzwerder 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr.
Es werden mitgenommen:
Gerätebatterien, Beizmittel, Chemikalien, Energiesparlampen, Farben (nur Farben die nicht mit Wasser verdünnbar sind), Feuerlöscher, Fotochemikalien, Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Kleberreste, Kleinkondensatoren, flüssige Lacke, Laugen, Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel, Öllappen, leere Ölkanister, Pflanzenschutzmittel, Säuren, Spraydosen ohne Grünen Punkt, Thermometer mit Quecksilberfüllung.
Kleine Elektro- und Elektronikgeräte:
Fernbedienungen, Reiseföhne, Fotoapparate/Digitalkameras, Glückwunschkarten mit Musik, Handys/Smartphones, Netbooks, Ladegeräte/Ladestecker, Navigationsgeräte, Radiowecker, Rasierapparate, Speicherkarten, elektrische Spiele, mobile Spielekonsolen, Tablets, Taschenrechner, elektrische Zahnbürsten, Zeitschalter.


Nicht mitgenommen werden:
Alle wasserlöslichen Farben (Binderfarbe, Abtönfarbe, Fassadenfarbe und Innenwandfarbe) sowie Frittierfett können in den Restabfallbehälter gegeben werden. Des Weiteren gehören Glühbirnen, Gipsreste, Zementreste und Kosmetika in den Restabfallbehälter. Altmedikamente sind über die Apotheken im Landkreis Göttingen abzugeben. Motorenöl (Altöl) geben Sie bitte über den Fachhandel zurück.
Autobatterien werden bei der Schadstoffsammlung nicht mitgenommen, die Batterien sind über den Handel oder Recyclingfirmen zu entsorgen.
Auch große Elektro- und Elektronikgeräte können aufgrund des begrenzten Platzes bei der mobilen Problemmüllsammlung nicht mitgenommen werden. Hierzu zählen sämtliche Geräte, welche über eine Kantenlänge von mehr als 25 cm verfügen. Zur besseren Abgrenzung können die Abmessungen eines handelsüblichen 1-Liter Tetrapak herangezogen werden.
Große Elektro- und Elektronikgeräte können zur Elektronikschrottsammlung auf Abruf angemeldet, sowie ganzjährig bei den drei Recyclinghöfen des Altkreises Göttingen abgegeben werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass Kühl- und Gefriergeräte im Zuge der Selbstanlieferung nur auf dem Recyclinghof der Entsorgungsanlage Deiderode angenommen werden können.
Leere Behälter mit dem Grünen Punkt wie z.B. leere Dosen von Holzschutzmitteln, leere Farbdosen und -eimer, leere Terpentinbehältnisse, leere Spraydosen können in den gelben Wertstoffsack gegeben werden.


Annahmebedingungen:

  • es werden nur gefährliche Abfälle aus Haushalten mitgenommen
  • pro Einzelanlieferung werden maximal 50 kg gefährliche Abfälle, sowie maximal fünf kleine
    Elektro- und Elektronikgeräte angenommen
  • das Gesamtgewicht/Gesamtvolumen eines Behälters darf 20kg/20l nicht überschreiten
  • die Größe eines Elektro- und Elektronikgerätes darf eine Kantenlänge von 25 cm
    nicht überschreiten
  • flüssige, pulvrige und krümelige Abfälle müssen in geschlossenen Behältern abgegeben werden
  • am Fahrzeug darf nichts umgefüllt werden
  • bei der Abgabe am Sammelfahrzeug ist den Anweisungen des Fachpersonals Folge zu leisten.
  • die Schadstoffe müssen persönlich abgegeben werden. Falls Sie nicht selbst kommen können,
    fragen Sie Nachbarn, Bekannte, Verwandte.
    Zentrale Schadstoffsammelstelle:
    Schadstoffe aus privaten Haushaltungen können auch ganzjährig mittwochs in der Zeit von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr sowie samstags in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (März – Oktober jeden Samstag; November – Februar jeden 1. Samstag) im Schadstoffsammellager auf der Entsorgungsanlage Deiderode abgegeben werden.

  • Hinweis:
    Die bekannten Corona Regeln und hier insbesondere Kontaktbeschränkungen, Hygiene- und Abstandsregeln
    im öffentlichen Raum gelten auch bei der Schadstoffsammlung und sind einzuhalten.
    Den Weisungen des Personals ist Folge zu leisten.
    Weitere Auskünfte und Informationen gibt es unter Telefon 0551 525-2473.

Das war unser Sommerfest

Und so stand es in der HNA:

Nach mehreren Jahren Pause fand am 2. Juli 2022 endlich wieder das beliebte Bonaforther Sommerfest statt. Die Veranstalter waren der Ortsrat Bonaforth zusammen mit einigen Vereinen. Die Wiese auf dem ehemaligen Ziegelei-Gelände an der Fulda wurde zum Festplatz mit romantischen Sitzplätzen im Schatten der riesigen Bäume, die den Platz überspannen. Es wurden herrliche Kuchen zum Kaffee, kalte Getränke und Bratwurst vom Grill angeboten. Die Kinder vergnügten sich mit der VHM-Hüpfburg und hatten viel Spaß bei Wasserspielen mit der Jugendfeuerwehr Hann. Münden. Gegen Abend gab es Barmusik und stimmungsvolle Beleuchtung, und so feierten die Bonaforther mit ihren Freunden noch lange den schönen Sommertag.

Das Fest ist gelungen und hat zu weiteren Planungen ermutigt. Freuen wir uns auf mehr Gemeinsames im Dorf!

(Fotos von Hilde Sittig folgen noch)

Die Grenzbegehung der Realgemeinde 2022

Am 25. Juni fand in Bonaforth die jährliche Grenzbegehung der Realgemeinde mit Informationen über Pläne und Neuigkeiten für die Gemeinschaft statt. Dazu eingeladen hatte der neue Vorsitzende der Realgemeinde Bonaforth, Kevin Barth, der dieses Amt seit 2021 innehat. Als besondere Überraschung und Ehrung wurde in diesem Zusammenhang Barths langjährigem Vorgänger Jürgen Lis und seiner Frau Petra ein Waldstück der Realgemeinde gewidmet. Die aufgeforstete Fläche heißt nun “Lis Wald“. Sie ist mit einem schön gearbeiteten Schild, das der Naturpark Münden gebaut hat, gekennzeichnet.

Zum Ausklang des Nachmittags trafen sich die versammelten Mitglieder der Realgemeinde im Schatten der großen Bäume auf dem Spielplatz beim Dorfgemeinschaftshaus zu Kaffee und Kuchen und weiterem Austausch.

Wir haben gewählt

Am 12.9.2021 fand in Bonaforth die Wahl des Ortsrates statt. Hier teilen wir euch die Ergebnisse mit. Die Liste der SPD mit Parteiangehörigen und Parteilosen setzt sich wie folgt zusammen:

Kevin Barth mit 175 Stimmen, Roland Sittig mit 103 Stimmen, Dr. Michael Kaiser mit 71 Stimmen, Elke Utermöhlen mit 53 Stimmen, Jennifer Kluger mit 39 Stimmen, Steffen George mit 39 Stimmen, und Jannik Prangenberg mit 30 Stimmen. Auf der Liste der CDU haben wir Maria Götze mit 104 Stimmen.

Zum Ortsbürgermeister wurde Kevin Barth gewählt. Die Stellvertreter*innen sind nun Maria Götze und Roland Sittig. Dem Team wünschen wir viel Erfolg und Kraft für die kommenden Aufgaben.

Dem neuen Bürgermeister Kevin Barth ganz herzliche Glückwünsche und dem scheidenden Bürgermeister Roland Sittig ein herzliches Danke für die vielen Jahre außerordentlich engagierter Arbeit. Roland ist auch weiterhin mit seinem Einsatz für unser Dorf dabei, was uns sehr freut.

Das war der Dorfstammtisch im Herbst 2021

Kurz nach dem Neustart hat Corona dem Treffen wieder ein Ende gesetzt. Im August dieses Jahres haben wir uns getraut, den Dorfstammtisch wieder aufleben zu lassen – erst einmal in kleinem Rahmen, ohne Presseankündigung, aber mit Aufsteller und Mundpropaganda. Es war schön, wieder einmal zusammenkommen zu können. Zunächst draußen, ab Oktober dann im Gemeinschaftsraum. Der Dorfstammtisch im Oktober war trotz 2G-Regeln, Nachweiskontrolle und Hinterlegung von Kontaktdaten gut besucht und fand in fröhlicher Stimmung statt. Auch das November-Treffen war sehr unterhaltsam, wenn auch mit ein paar weniger Gästen. Daran sind sicher auch die hohen Infektionszahlen schuld.

Und wegen dieser beunruhigenden Zahlen haben wir uns entschieden, das November-Treffen als das letzte Stammtisch-Treffen in diesem Jahr stattfinden zu lassen.

Wir bedauern die erneute Unterbrechung sehr! Also lasst uns auf bessere Zeiten 2022 hoffen und uns gesund und munter wiedersehen!

Neu beim Stammtisch ist, dass wir aus hygienischen Gründen auf Getränke-Service umgestellt haben und leider ganz auf Essbares verzichten. Die monatlichen Treffen werden ab Januar (vorbehaltlich guter Corona-Zahlen) donnerstags und wieder von 19:00 – 22:00 Uhr stattfinden. Die genauen Termine findet ihr hier im Veranstaltungskalender. Ob wir im Januar 2022 wirklich durchstarten können, steht allerdings noch in den Sternen.

Wir werden euch weiter informieren!

Hildegund Sittig und das Stammtisch-Team

Dorfstammtisch 2020

Liebe Stammtisch-Runde,
am 17. Februar geht es wieder los mit unserem Stammtisch im Dorfgemeinschaftshaus.
Im vergangenen Frühjahr waren wir uns noch nicht ganz sicher, ob dieses Angebot angenommen würde. Wir wünschten uns einfach selbst einen unkomplizierten Treffpunkt, um mit anderen aus Bonaforth ab und zu einen netten Abend mit guten Gesprächen zu verbringen. Und dann gab es den ersten Stammtisch im Mai – und tatsächlich wart ihr da! Es ging so weiter, wir konnten im Sommer draußen sitzen, auch einmal grillen, oder im Gemeinschaftsraum immer wieder neu gemischt zusammensitzen, uns austauschen und gemeinsam ziemlich interessante Runden gestalten.

Das soll auch 2020 so weitergehen. Alle sind eingeladen dazu zu kommen, ganz unabhängig von Vereinszugehörigkeiten, nötig sind nur etwas Offenheit und Freude an informellen Begegnungen mit anderen aus dem Dorf.
Getränke zu moderaten Preisen sind immer vorhanden, manchmal wird etwas Besonderes angeboten, Knabbereien bringen die Stammtisch-Besucher mit. Und wenn es wieder warm wird, wird bestimmt auch mal wieder der Grill angeworfen…

Also seid dabei, wenn der erste Stammtisch des Jahres 2020 startet!
Eure Stammtisch-Schwestern

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen